Entstehungsgeschichte

Die offene, naturnahe und die Entdeckerfreude der Kinder anregende Atmosphäre des Stadteilbauernhofs veranlasste im Jahr 2000 einige Mitglieder des Vereins „Stadtteilbauernhof mit Tieren leben e.V.“, eine Elterninitiative zu gründen, mit dem Ziel, eine innovative Form der Schulkindbetreuung zu etablieren. Das Gelände und die Räumlichkeiten „an den Wannenäckern“ boten in sozialer, pädagogischer und ökologischer Hinsicht optimale Voraussetzungen dafür. Dank des großen persönlichen Engagements und der finanziellen Förderung seitens der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg konnte der Hortbetrieb schon mit Beginn des Schuljahrs 2000/2001 aufgenommen werden.

 

 

 

 

Die Träger 

Der Hort – als eine von Eltern verwaltete, eingruppige Einrichtung zur Betreuung von Schulkindern – ist Teil der Stadtteilbauernhof gGmbH, die als Freier Träger anerkannt ist. Seit dem Jahr 2010 teilen sich der Verein Stadtteilbauernhof und die Diakonie Stetten e.V. die Trägerschaft zu je 50%. Die Diakonie unterhält in unmittelbarer Nachbarschaft ein Wohn- und Betreuungsprojekt für behinderte Menschen aller Altersgruppen.